Pescara & Montesilvano

Pescara ist eine sonnige und junge Stadt, erst im Jahr 1927 gegründet und durch Meer, Kiefernwälder und einen breiten Sandstrand gekennzeichnet, der ihn zum Ziel des Tourismus macht.

SEHENSWERTES

Geburtshaus von D’Annunzio: Pescara ist die Stadt des „Dichters“; daher ist das Geburtshaus von Gabriele D’Annunzio einen Besuch wert, das 1927 zum Nationaldenkmal erklärt wurde und heute zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist.

Museo Cascella: Enthält eine Sammlung von mehr als 500 Werken der Malerei, Skulptur, Keramik und Grafik der Familie Cascella, die ab Ende des 19. Jahrhundert bis heute unzählige Meisterwerke produziert haben.

Museo delle Genti d’Abruzzo: stellt eine Sammlung von Kostümen der Abruzzen, Erzeugnisse des Kunsthandwerks, Keramiken aus Castelli, Votivgaben, Werkzeuge und Geräte für den Hausgebrauch und die Viehzucht, prähistorische Funde, italische Gegenstände, darunter ein Bronzehelm, Material aus der Römerzeit.

Corso Manthonè: es handelt sich um das historische Zentrum der Stadt Pescara, die heute, in ihren engen Gassen, Restaurants, Disco-Bars, Geschäfte und moderne Lokale beherbergt und der Treffpunkt der Jugend von ganz Pescara und nicht nur, ist.